Online Sommercup 2022

Der Online Sommercup läuft von April bis Juni und beinhaltet insgesamt 12 Spiele. Gespielt wird jeweis an Dienstagen um 19:00 Uhr auf Pokerstars - ohne Geldeinsatz.

Gäste sind herzlich willkommen. Die Login-Daten kann man über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfragen.

 

Grande Finale

Spannend bis zur letzten Hand

Die letzte Partie konnte Gerhard Wlasak für sich entscheiden. Zweiter wurde Mario Pistracher und Dritter wurde Nenad Stevanovic.

 

Turbulenzen vor dem Finale

Wie so oft fällt die Entscheidung in der letzten Runde

Die Runde Elf war zwar nur sehr schwach besetzt - acht Teilnehmer, davon zwei Gastspieler - dennoch war sie an Spannung kaum zu überbieten.

Wechsel an der Spitze

Zwei Runden vor Schluss gab es einen Platzwechsel im Kampf um Silber.

Diesmal haben elf Leute mitgespielt. Der Silberkandidat Herbert war diesmal nicht dabei, was ihm seinen Rang gekostet hat - vorläufig. 

An der Spitze wird es eng

Zehn Leute waren diesmal dabei. Gewonnen hat diesmal nach etwa drei Stunden Spielzeit Gerhard Wlasak. Zweiter wurde Rainer Sumaric und dritter wurde Herbert Bieber.

 

Anton Loran gewinnt Runde 8

Diesmal hat Anton seine Chance genutzt. Er konnte einige seiner Gegner vom Tisch nehmen und die Runde Acht gewinnen. Verdienter Sieger ist somit Anton Loran.

 

Nenad nützt seine Chance

Die Favoriten waren alle in Mazedonien beim Matchpoker-Nationencup, daher waren diesmal nur acht Leute beim Online-Sommercup Runde Sieben. Gewonnen hat Nenad Stevanovic vor unserem Gast Richard Kvitek

Hedy Bieber im Flow

Und schon wieder hat sie gewonnen. Es ist einfach unglaublich. Hedy ist im Moment unschlagbar. Platz Eins ging an Hedy Bieber, Zweiter wurde Hebert Bieber und auf Platz Drei ist Andreas Schwaiger gelandet.

Hedy baut ihren Vorsprung aus

Diesmal war es nur ein kleines Turnier, nur neun Leute waren dabei. Und dennoch blieb es bis zur letzten Hand spannend. Dritter wurde Rainer Sumaric. Nach einem schier endlos langem Headsup ist unser Rookie Jonas Förderreither auf dem zweiten Platz gelandet